Städtebund DIE HANSE

Der Hansebund der Neuzeit ist mit derzeit 176 Mitgliedsstätten aus über 16 europäischen Städten die weltweit größte  und freiwillige Städtegemeinschaft. Neben den eigentlichen Hansestädten gehören dem Bündnis auch einige der großen Handelskontore wie Nowogorod in Nordwestrussland sowie kleinere Niederlassungen an.

Die neue Hanse hat sich zur Aufgabe gemacht, den Geist der Hanse als Lebens- und Kulturgemeinschaft der Städte lebendig zu halten, ihren in Jahrhunderten erprobten Bürgersinn, die Identifikation des Bürgers mit seiner Stadt und ihren Aufgaben gewissermaßen als Hansisches Vermächtnis aufzugreifen und mit neuer Kraft zu erfüllen. Die Idee der Versöhnung über die Grenzen hinweg, die Idee einer dauerhaften Friedensordnung in Europa tritt dabei immer stärker hervor.

Die HANSE Heute

... ist ein aktives Netzwerk zwischen Städten, die in der Geschichte zum Bund der Kaufmannsstädte, also der historischen Hanse, gehörten bzw. mit diesen Städten im regen Handelsaustausch standen. Gegründet wurde dieser Städtebund im Jahre 1980 in der niederländischen Stadt Zwolle und ist seither die weltweit größte freiwillige Städtgemeinschaft.

... hat sich die Aufgabe gestellt, auf der Grundlage des grenzüberschreitenden Hansegedankens und den geschichtlichen Erfahrungen, die Gedanken und den Geist der europäischen Stadt / Gemeinde wiederzubeleben, das Eigenbewusstsein der Hansestädte zu fördern und die Zusammenarbeit zwischen diesen Städten / Gemeinden zu entwickeln. Zeil des Städtebudnes DIE HANSE ist es, eine Beitrag zur wirtschaftlichen, kulturellen, sozialen und staatlichen Einigung Europas zu leisten und in diesem Sinne das Selbstbewußtsein der Städte und Gemeinden zu stärken, damit sie ihre Aufgaben als Ort der lebendigen Demokratie wahrnehmen können. Um dieses ergeizige Ziel zu erreichen, hat sich der Städtebund im Jahr 2000 erstmals in der Geschichte der Hanse eine Satzung gegeben, die Eckpunkte für Aktivitäten aufgibt.

Zur Gestaltung und Verwirklichung der Zielvorstellungen und Aufgaben sollen insbesondere folgende Aktivitäten dienen:

  • Aktionen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, welche die Gemeinsamkeit der Hansestädte herausstellen
  • Kultur- und Traditionsaustausch
  • Wissens-, Sozial- und Informationstransfers
  • Stärkung der Wirtschafts- und Handelskontakte
  • Einbeziehung der Jugend (Youth Hansa) in die Entwicklung der Hanse

Pressekonferenz 27. April 2011

Am 27. April hatte der Hansekaufmann zur Pressekonferenz ins Rathaus der Stadt Dortmund geladen. Stadtdirektor Jörg Stüdemann, Vertreter der Presse, der Kurator des Brauerei Museum Dortmund Dr. Tappe und Dr. Th. Raphael von der Bergmann Brauerei haben an der offziellen Vorstellung des Hansekaufmann teilgenommen.

Aktuelle Pressemitteilungen, hochauflösendes Bildmaterial und eine erste Fotostrecke sind hinterlegt.


Copyright © 2008 Christian Heinrich Brand & Partner · Grafik: christianknaak.com